• Impressum Datenschutzerklärung

    Partner
  • Hinweis:

    Zu vielen Sammelgebieten gibt es weitere Unterpunkte. Diese finden Sie in der linken Navigation unter dem aktuellen Sammelgebiet aufgeklappt.

    Wir freuen uns über Ihre Weiterempfehlung auf:
  • Lexikon

    Tibor

    Tibor , Sohn des Dschungels

    Wie bereits unter dem Kapitel „Akim“ erwähnt, erschien die Piccolo-Serie „Tibor, Sohn des Dschungels“ bereits eine Woche, nachdem die Akim-Serie eingestellt werden musste, im September 1959. Ein Piccolo-Heftchen mit Tibor, 32 Seiten stark, kostete anfangs 20 Pfennige, später 30 Pfennig. Diese Piccolo-Serie bestand bis zum April 1963. In diesem Zeitraum wurden 187 Piccolos veröffentlicht.

    Der Umstieg von Akim auf Tibor, für den ebenfalls Hansrudi Wäscher verantwortlicht zeichnete, konnte deshalb so schnell geschehen, weil die Figur des Helden Akim optisch kaum geändert wurde. Lediglich der Haarschnitt wurde geringfügig modifiziert. Der Leopardenschurz von Akim wurde nun schwarz. Auch der Name „Tibor“ stammt von Hansrudi Wäscher. Er soll nach einem Blick auf die Karte Nordafrikas dem vulkanischen Gebirgszug „Tibesti“ im Tschad, der höchsten Erhebung der Sahara, sowie dem Ort/Fluß „Rio de Oro“ in der Westsahara die Silben „Tib“ und „or“ entnommen und zusammengefügt haben.

    Tibor ist eigentlich der reiche Amerikaner Gary Swanson, der über dem afrikanischen Dschungel abgestürzt war und infolge des Absturzes sein Gedächtnis verlor. Zusammen mit Kerak, dem Gorilla sowie Pip und Pop, den beiden Äffchen, lebt er in einer einfachen Hütte im Urwald.

    Nach dem Abschluss der Serie im April 1963 erschien das nächste Piccolo-Heft im Lehning Verlag erst wieder im Februar 1964. Diese zweite Serie lief bis Ende 1965 und umfasste 90 veröffentlichte Piccolo-Heftchen.

    Außer einem Sonderband 1965 veröffentlichte der Lehning Verlag im Zeitraum Mai 1961 bis mai 1968, also bis zu seiner Insolvenz, noch 183 sogenannte Großbände. Diese Großbände waren ausschließlich Nachdrucke der Tibor- und Akim-Serien. Wegen der optischen Übereinstimmung war das Umzeichnen sowie der Nachdruck der Aki-Serie relativ einfach. Die Bände 1-82 waren Nachdrucke der Akim-Reihe, die Bände 83-183 Nachdrucke der Abenteuer mit Tibor.

    Weitere Artikel zum Thema Comics:
    Comics als Sammelgebiet
    Akim, Herr des Dschungels
    Falk, Ritter von Steinfeld
    Sigurd, der ritterliche Held
    Walter Lehning Verlag