Antiquitäten sammeln

Nachdenken über das Mindestalter von Antiquitäten

Wenn wir von Antiquitäten sprechen, müssen wir zunächst klären, was überhaupt unter dem Begriff Antiquitäten zu verstehen ist. Wenn ich zum Beispiel über Modellautos oder Werbung schreibe, so sind diese Genres klar gegen andere Sammelgebiete abgegrenzt. Die Umschreibung „Antiquitäten“ stellt eher einen Sammelbegriff dar, beschreibt also ein ganzes Konglomerat an Gegenständen.

Das Wörtchen „antik“ leitet sich vom lateinischen „antiquus“ ab, was soviel bedeutet wie „alt“. Aber was verstehen wir unter „alt“? In der Vergangenheit war es immer so, dass dieser Sammelbegriff Gegenstände beschrieb, welche recht vage ein Mindestalter von etwa einhundert Jahren erreicht haben sollten. Ich persönlich würde die Altersgrenze beim Ende des Jugendstils ansetzen, also bei den Jahren 1910 bis 1915. Gegenstände aus der Zeit danach, zum Beispiel Sammlerstücke des Art Deco oder aus der Zeit des Bauhaus, würde ich bereits den modernen Stil- und Kunstformen zurechnen. Dies ist allerdings meine ganz persönliche Auffassung und ich akzeptiere auch andere Meinungen, welche die Mindestaltersgrenze weiter in die Neuzeit vorverlegen. Auch seltene neuzeitliche Utensilien werden zuweil in Antikhäusern und Antiquitätengeschäften angeboten.

Auch in die zeitlich gesehen entgegengesetzte Richtung Vor- und Frühgeschichte gibt es gewisse Altersgrenzen. Obwohl der Name Antiquitäten von Antike abgeleitet ist, und wir unter Antike die Zeit der Römer, alten Griechen, Sumerer oder alten Ägypter verstehen, wird niemand auf die Idee kommen, eine alte Vase aus der vorchristlichen Zeit als Antiquität zu bezeichnen. Sie wird eher als „altertümliche Kunst“ behandelt. Ich würde also auch hier eine gewisse Grenze setzen und Gegenstände erst ab dem Zeitalter der Renaissance als Antiquität bezeichnen. Bereits die Kunst oder auch Alltagskunst des frühen Mittelalters wie die ottonische oder karolingische rechne ich zu den Altertümern. Ich bitte hier um Nachsicht bei den kunstgeschichtlichen und archäologischen Profis unter den Lesern, aber uns Sammlern darf, so denke ich, eine „eigene“  persönliche Zeiteinteilung alter Gegenstände erlaubt sein. Diese soll ja nicht wissenschaftlich fundiert sein, sondern eher als Hilfskrücke dienen.

Welche Gegenstände fallen unter den Begriff Antiquitäten?

Per definitionem fallen eigentlich alle Gegenstände, und zwar ohne Ausnahme, unter den Sammelbegriff Antiquitäten, welche ein solches festgesetztes Mindestalter erreicht haben. Dies ist die eine Seite der Definition; ein anderes Ergebnis erhält man, wenn man Sammlerfreunde befragt, was sie unter einer Antiquität verstehen. Am häufigsten werden dann genannt alte Möbel, alte Truhen, alte Uhren, alte Gemälde, wertvolles altes Porzellan, desgleichen wertvolle alte Bücher, aber auch ältere Gegenstände aus dem Bereich der Militaria, altes  Kartenmaterial oder auch bestimmte Musikinstrumente wie zum Beispiel alte Geigen.

Die Menge der Sammelgegenstände wird also durch unsere Assoziation, unsere Vorstellung zu dem, was unter Antiquitäten verstanden werden kann, schon recht stark eingeschränkt. Leichter wird es schon aufzulisten, was nicht als Antiquität bezeichnet werden kann. Dies ergibt sich aus den zeitlich festgesetzten Limits. So fällt der überwiegende Teil etwa an altem Blechspielzeug nicht unter den Begriff Antiquitäten; viele der Hersteller wurden erst nach der Jahrhundertwende gegründet. Genau so wenig werden wir die Gegenstände der goldenen 20er Jahre, des Art Deco oder gar der 50er Jahre oder auch alte Werbeartikel unter den Sammelbegriff Antiquität subsummieren.




Wir werden in unserem Artikel über Antiquitäten den Fokus auf die großen Sammelgegenstände, die alten Möbel, richten und diese entsprechend der Stilepochen behandeln. Dies entspricht auch dem Wesen vieler Sammler von wertvollen alten Möbeln, sich auf eine bestimmte Epoche zu konzentrieren. Sehr oft wird der persönliche Wohnbereich, also der unmittelbare Alltagsbereich, mit solchen alten Stilmöbeln ausgestattet. Das heißt, diese alten Möbel nehmen quasi am Alltagsleben teil. Dies ist ein eklatanter Unterschied, wenn man vergleicht, wie andere Antiquitäten behandelt werden. Egal, ob altes wertvolles Glas, Porzellan, Waffen oder Fayencen -, solche wertvollen alten Güter nehmen nur selten am Alltagsleben teil, landen also nicht im Küchenschrank, sondern zieren im Gegenteil Ausstellungsvitrinen, sind  letztendlich nur zum Betrachten und Bewundern da. All das, was über alte Möbel hinausgeht, wie zum Beispiel auch antike Teppiche, behandeln wir in unserem Internetauftritt natürlich ebenfalls , nur an anderer Stelle. Zu diesen anderen Seiten unseres Auftrittes werden wir entsprechend verweisen.

3 Kommentare über “Antiquitäten”

  1. Michelle Lipski schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    3 + 3 = ?

    Wo kann man Antike Schränke schätzen lassen? und
    Sasha Puppen ?

  2. druck hanni schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    4 + 8 = ?

    Habe eine Puppe die wohl sehr alt ist. Bekam sie geschenkt als ich so 5 Jahre alt war. Heute bin ich 72 Jahre. Und ich hüte die Puppe dass ihr nichts passiert. Aber jetzt ziehe ich aus meinem Haus und kann die Puppe nicht mitnehmen. Kann ich die einem Sammler verkaufen ?

  3. Fred Leise schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    10 + 0 = ?

    Hallo,
    habe eine schöne Wächtersbach-Vase, mit der Nr. 5134. Hat sie einen besonderen Wert?
    Mit freundlichen Grüßen
    Fred Leise

Kommentieren Sie hier im Sammler Blog Antiquitäten !

Sachbezogene Kommentare und Anregungen zum Thema Antiquitäten bitte hier abgeben. Bitte auf Groß- und Kleinschreibung achten, andernfalls können wir den Kommentar nicht freigeben.

Füge ein Bild hinzu (Optional)

Hinweis: Max. Bildgröße beträgt 2MB. Das Bild wird nach “Kommentar absenden” hochgeladen, dies kann ein paar Sekunden dauern.
Wir freuen uns über Ihre Empfehlung!

Ihnen hat unser Beitrag über "Antiquitäten" gefallen? Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Seite anderen Sammlern weiterempfehlen. Wenn Sie eine eigene Homepage haben, können Sie diesen Code einbauen:

<a href="http://www.sammeln-sammler.de/antiquitaeten/ ">Antiquitäten</a>

Alternativ können Sie auch unser Logo mit diesem Code einbauen:


<a href="http://www.sammeln-sammler.de"><img src="http://www.sammeln-sammler.de/pics/banner/sammeln.jpg" width="234" height="30" border="0"></a>