A B C D E F G H I K L M N O P R S T V W Z
Ra Re

Resopal

Resopal leitet sich ab aus den Wörtern Resina und Opal. Resina ist die lateinische Bezeichnung für Harz. Resopal wurde 1930 erfunden. Diese Schichtstoffplatten auf der Basis von Kunstharz wurden bereits 1930 erfunden und in der Möbelindustrie verwendet. In den Schichten können alle möglichen Farben und Muster dargestellt werden. Aufgrund seiner Stabilität gegenüber äußeren Einflüssen wird Resopal in vielen Bereichen außerhalb des Möbelbaus eingesetzt. Nach dem Krieg erfuhr Resopal eine kaum gekannte Renaissance im Zuge der Nierentisch-Ära.

Dieser Beitrag ist Teil von .

Kommentieren Sie hier im Sammler Blog Resopal !

Sachbezogene Kommentare und Anregungen zum Thema Resopal bitte hier abgeben. Bitte auf Groß- und Kleinschreibung achten, andernfalls können wir den Kommentar nicht freigeben.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Füge ein Bild hinzu (Optional)

Hinweis: Max. Bildgröße beträgt 2MB. Das Bild wird nach “Kommentar absenden” hochgeladen, dies kann ein paar Sekunden dauern.
Wir freuen uns über Ihre Empfehlung!

Ihnen hat unser Beitrag über "Resopal" gefallen? Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Seite anderen Sammlern weiterempfehlen. Wenn Sie eine eigene Homepage haben, können Sie diesen Code einbauen:

<a href="http://www.sammeln-sammler.de/lexikon/resopal/ ">Resopal</a>

Alternativ können Sie auch unser Logo mit diesem Code einbauen:


<a href="http://www.sammeln-sammler.de"><img src="http://www.sammeln-sammler.de/pics/banner/sammeln.jpg" width="234" height="30" border="0"></a>