A B C D E F G H I K L M N O P R S T V W Z

Kaliber

Kaliber ist bei Uhrmachern die Bezeichnung für das Uhrwerk. Die Größe des Kalibers wird in Millimetern oder sogenannten Pariser Linien angegeben. Eine Pariser Linie ist ein altes Längenmaß und beträgt 2,2558 Millimeter.

kanneliert

Kanneliert kommt von Kannelierung. Dies sind senkrechte Furchen an zum Beispiel Säulen, wie wir sie aus der Antike kennen (dorische Säulen).

Kapok

Kapok ist die Naturfaser des tropischen Kapokbaumes. Sie wird aus den Fasern seiner Früchte gewonnen. Bis in die 60er Jahre war Kapok hierzulande als Füll- und Polstermaterial bekannt. Die Naturfaser wurde unter anderem bei der Herstellung von Plüschtieren und Teddybären als Stopfmaterial verwendet. Sie gehört zu den leichtesten Fasern überhaupt.

Karyatiden

Karyatiden sind weibliche Skulpturen mit tragender Funktion. Karyatiden schmücken antike Bauwerke bis hin zu Bauwerken der Gründerzeit.

Käsch

Käsch, darunter versteht man die gelochten chinesischen Messingmünzen und Bronzemünzen. Sie waren von etwa 200 v. Chr. bis in die Neuzeit das wichtigste Zahlungsmittel Chinas ohne große Formveränderung.

Katzengold

Katzengold ist eine andere Bezeichnung für Pyrit.

Kelchlöffel

Ein Kelchlöffel ist ein Altargerät

Kelim

Ein Kelim ist ein gewirkter Orientteppich

Kinestokop

Das Kinestokop, auch Kinetoscope, wurde im Jahre 1891 von Mitarbeitern vonThomas Alva Edison (1847-1931) erfunden und war  1894 technisch vollendet. Der Name leitet sich aus dem Griechischen ab: kinematos bedeutet Bewegung und skopein bedeutet sehen, schauen. Das Kinestokop ist also ein Bewegungsbetrachter! Das  Kinestokop besteht aus einem hohen rechteckigen Kasten. Durch einen Schlitz konnte man nach Einwurf einer Münzel kurze Filmsequenzen anschauen, die mit einer Geschwindigkeit von mehr als 30 Bildern in der Sekunde vorbeizogen. Die Filme dauerten etwa eine halbe Minute. Kinestokope waren die ersten Filmvorführapparate.

Kirschbaumholz

Das harte rötlich-gelbe Kirschbaumholz wird in der Schreinerei verwendet. Es war insbesondere in der Zeit des Biedermeier das beliebteste Furnierholz.