Streichholzschachteln, Zündhölzer, Streichhölzer, Zündholzschachteln sammeln

Einleitung

Streichholzschachteln oder Zündholzschachteln dienen dem Verpacken und Transportieren von Streichhölzern oder Zündhölzern. Das Sammeln solcher Streichholzschachteln oder auch Streichholzbriefchen bezeichnet man als Phillumenie, die Sammler als Phillumenisten. Da Streichholzschachteln ähnlich wie Briefmarken zumindest vor der Einführung des Feuerzeuges weit verbreitet waren, hat sich auf diesem Gebiet auch eine große Anzahl von Sammlern etabliert. Dabei bildet jedoch nicht die Schachtel an sich oder ihr Inhalt, die Streichhölzer, den eigentlichen Gegenstand des Interesses, sondern wohl die Etiketten oder auch die Lithographien auf den Schachteln. Die Streichholzschachteln selbst können aus Karton hergestellt sein, und dies betrifft wohl die überwiegende Mehrheit der Behältnisse; weniger oft sind sie aus Spanholz beziehungsweise sehr dünnem Sperrholz, seltener aus Metall wie Weißblech, aber auch Kunststoff wurde verwendet. Natürlich sind auch die Streichhölzer oder Zündhölzer selbst interessant, gibt es doch so unterschiedliche Zündhölzer wie Sicherheitszündhölzer, welcher ausschließlich auf den Reibflächen der dazugehörigen Streichholzschachteln entflammen oder selbstzündende Hölzer oder die aus alten Filmen bekannten Streichhölzer, welche an jedweder rauhen Fläche, wie zum Beispiel Hauswänden entzündbar sind. Es lohnt in jedem Falle ein kurzer Blick in die geschichtliche Entwicklung.

Entwicklung des Streichholzes

Vorläufer unserer heutigen Streichhölzer waren in Chemikalien getunkte kleine Hölzchen, welche entweder entflammt wurden, sich aber auch häufig in Verbindung mit Sauerstoff, also an der Luft, selbst entzündeten. Man kennt solche in Schwefel getunkte Hölzchen schon seit der Antike und auch aus dem alten China. Solche Schwefelhölzchen wurden zum Entflammen an glühenden Zunder gehalten. Ich habe im Artikel über Feuerzeuge bereits den Zunder erwähnt, zumeist trockenes Laub, trockenes Kleingehölz oder Rinde oder anderes organisches Material.

In unseren Breiten besonders geeignet war der Zunderschwamm (fomes fomentarius), welcher an maroden Buchen oder Birken direkt am Stamm wächst. Man kann sich vorstellen, wie experimentierfreudig unsere Vorfahren, die Jäger und Sammler der Urzeit, gewesen sein müssen, bis sie herausfanden, dass gerade das getrocknete Innere dieses Pilzes sich in geradezu hervorragender Weise dazu eignete, mittels Funkenschlag zum Glimmen gebracht zu werden. ZunderschwammDarauf muss man erst einmal kommen! Diese von unseren Vorfahren gewonnene Erkenntnis wird heute noch beim Überlebenstraining in freier Natur, – einigen besser bekannt als Survival, angewendet.

Bild rechts: Zunderschwamm aus meinem eigenen Bestand

Ich habe im nebenstehenden Foto einen solchen Zunderschwamm aus meiner eigenen Sammlung abgebildet. Sie wurden eigentlich im gesamten Verlauf des Mittelalters genutzt, sind heute relativ selten geworden und stehen unter Naturschutz. Sie funktionierten um so besser, wenn sie mit Salpeter oder Phosphat getränkt wurden. Ich vermute, dass auch diese Erkenntnis bereits von unseren Vorfahren herrührt. Natürlich kannten diese noch keinen Phosphor im heutigen Sinne; das Periodensystem in der chemischen Lehre gab es damals einfach noch nicht. Ich kann mir vorstellen, dass auch hier wiederum die Experimentierfreudigkeit unserer Ahnen Pate stand: ich möchte entschuldigen, dass ich ganz kurz in die Stammtischsprache eintauche, – wahrscheinlich haben unsere Ahnen ganz einfach auf diesen Parasitenpilz gepinkelt und haben ihn anschließend trocknen lassen. Im menschlichen Urin oder Harn befinden sich genügend Stickoxid-Verbindungen und Phosphate, welche die Glimmeigenschaft verstärkten.

Phosphorbüchsen und neue Tunkhölzer

Den nächsten Markenstein in der Entwicklung der Streichhölzer setzten ohne Zweifel die sogenannten Phosphorbüchsen. Sie setzten sich aus zwei Komponenten zusammen, nämlich einem Phosphorfläschchen, in welchem der leicht entzündliche Phosphor in Wachs oder Ölen geschützt war sowie schwefelgetränkte Hölzchen. Diese wurden nach Tunken in den Phosphor ebenfalls durch Luftsauerstoff entzündet. Die Phosphorbüchsen sollen sich Ende des 18. Jahrhunderts entwickelt haben. Es war überhaupt eine sehr erfindungsreiche Zeit. So wurde allerorten mit ähnlichen Tunkhölzern experimentiert. So wurde unter anderem mit einem Kaliumchlorat-Köpfchen versehene Schwefelhölzchen in Schwefelsäure getunkt. Auch hier erfolgte die Zündung durch schnelles Ziehen des Zündholzes an die freie Luft. Was all diesen Tunkhölzern gemeinsam war, – die Handhabung war einfach sehr gefährlich, die Herstellung äußerst gesundheitsschädlich. Insbesondere trafen diese Negativeigenschaften auf den weißen Phosphor zu.

Die Entwicklung der Reibungsstreichhölzer

So gingen die Überlegungen durchaus in die Richtung, die Hölzchen ohne Phosphor zu entwickeln. Dies gelang im Jahre 1826 dem englischen Apotheker John Walker. Seine Zündhölzer bestanden im Wesentlichen aus einer Mischung von Antimonsulfit und Kaliumchlorat und ließen sich an jeglicher rauen Oberfläche entzünden. Er nannte seine Zündhölzer „Friction Lights“, also Friktionszündhölzer oder Reibungszündhölzer. Wenig später, ab 1828, wurden diese auch von Samuel Jones als „Lucifers“ verkauft, und dies in einer Streichholzschachtel! Wir können dieses Jahr durchaus als den Beginn der Streichholzschachtel bezeichnen. Die Reibungsstreichhölzer waren längst nicht so gefährlich wie die Tunkhölzer, so dass man in Folge wiederum mit der Zugabe von Phosphor experimentierte. Der weiße Phosphor hatte neben seinen negativen gesundheitlichen Auswirkungen zumindest die positive, dass die Flamme gleichmäßig brannte.

Sturmzündhölzer in Streichholzschachteln aus der DDRJakob Friedrich stellte solche Phosphorstreichhölzer ab 1832 als erster industriell her. Das Problem der Phosphorstreichhölzer war die äußerst leichte Endzündlichkeit, nicht selten entzündeten sie sich von selbst. Da

Links eine Streichholzschachtel aus der ehemaligen DDR

man diese Reibungsstreichhölzer in der Regel in Tasche oder Kleidung aufbewahrte, war eine solche Selbstentzündung nicht ungefährlich. Der nächste Schritt in der Entwicklung zum Sicherheitszündholz sollte daher die Minimierung dieser Gefährdung sein. Dies gelang mit dem Ersatz des Kaliumchlorats durch Bleidioxid in der Zündmischung! In den 40er Jahren des 19. Jahrhunderts gelang es zusätzlich, den gefährlichen weißen Phosphor durch roten Phosphor zu ersetzen. Diese neuen Zündhölzer waren allerdings auch an jeder rauhen Fläche entzündbar. Auch die Gefahr der Selbstentzündung war nicht vollständig behoben.

Die Entwicklung des Sicherheitsstreichholzes

Grundlage der Entwicklung der Sicherheitszündhölzer war die einfache wie geniale Idee, eine Reibfläche zu kreieren, an welcher sich die Streichhölzer ausschließlich entzünden konnten! Der rote Phosphor wurde aus der Zündmischung am Köpfchen des Streichholzes entfernt und in die Mischung der neu entwickelten Reibfläche gegeben. Da man aus der Geschichte der Reibungsstreichhölzer wusste, dass gerade die Mischung von rotem Phosphor und Kaliumchlorat äußerst leicht entzündlich war, wurde nun wiederum zusätzlich das Bleidioxid durch das bis einige Jahre zuvor noch benutzte Kaliumchlorat in der Zündmischung ersetzt. Das Sicherheitsstreichholz hatte nun hochentzündlichen Charakter, war allerdings ausschließlich an der speziellen Reibfläche zu entzünden! Diese Entwicklung des Sicherheitsstreichholzes durch den Frankfurter Chemieprofessor Rudolf Christian Böttger ist ins Jahr 1848 zu datieren. Streichholzschachtel Sherlock-Holmes-Museum LondonDas Zündsystem Böttgers bestand aus Antimonsulfid, dem genannten Kaliumchlorat und Glasmehl im Zündkopf sowie rotem Phosphor in der Reibfläche. In modernen Sicherheitszündhölzern befindet sich diese Mischung nur leicht modifiziert. Da die neuen Sicherheitszündhölzer in deutschen Reich schwer vermarktbar waren, verkaufte er die Patente nach Schweden, die nun wiederum diese Sicherheitshölzer, heute noch bekannt als Schwedenhölzer, erfolgreich nach Deutschland exportierte.

Rechts eine etwas ältere Streichholzschachtel des Sherlock-Holmes-Museums in London

In Deutschland bestand von 1930 bis 1983 ein staatliches Zündwarenmonopol. Dieses entstand nach der Weltwirtschaftskrise durch Anschub der nun führenden schwedischen Zündholzindustrie in Gestalt des Zündholzmagnaten Ivar Kreuger, der dem wirtschaftlich geschwächten deutschen Staat dieses Monopol über die Laufzeit von 53 Jahren erfolgreich diktierte. Kreuger war infolge wirtschaftlich am deutschen Zündwaren-Monopolgesellschaft beteiligt und mögliche deutsche Konkurrenzunternehmen durften ausschließlich unter dem Schirm der Monopolwaren-Gesellschaft produzieren. Die Grafiken auf den Streichholzschachteln waren einheitlich und wurden mit den Verkaufstiteln „Welthölzer“ oder „Haushaltsware“ versehen. Streichholzschachtel aus London

Ältere Streichholzschachtel aus London

Die Grafiken auf den Streichholzschachteln änderten sich allerdings alle paar Jahre. In Deutschland erschließt sich die Vielfalt der Streichholzschachteln, bedingt durch ihre oft wunderbaren und den Zeitgeist wiedergebenden Grafiken und Lithografien in der Zeit vor den Jahren der Monopolgesellschaft sowie nach 1983. Außerhalb der Jahre der Monopolgesellschaft fungierte die Streichholzschachtel überwiegend als Werbeträger und zu Zwecken der Reklame.

77 Kommentare über “Streichholzschachteln”

  1. Sabrina schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    0 + 6 = ?

    Verkaufe Streichholzschachtelsammlung im Setzkasten. Preis VHB

  2. Elke Glaß schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    5 + 3 = ?

    Sammle zwischenzeitlich hauptsächlich Heftchen und Schachteln aus dem Gebiet „Zigarren, Tabak“, am liebsten ältere. Können auch ´gebraucht sein.
    Wer hat welche anzubieten?
    Bei kostenfreier Überlassung natürlich Übernahme der Portokosten

    Beste Grüße, Elke

  3. Kubens schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    8 + 5 = ?

    Noch ein 2.Bild

    Viele Grüße Werner Kubens

    In den Gärten 26

    12349 Berlin

    Tel.030-6623771

  4. Kubens schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    10 + 9 = ?

    Habe über 500 Streichholzhefte/schachteln zu verkaufen

  5. Heinrich schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    0 + 4 = ?

    Foto

  6. Heinrich schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    4 + 8 = ?

    Biete 5 Original Kartons mit jeweils 50 Päckchen à 10 Schachteln Welthölzer.

  7. Silke schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    4 + 7 = ?

    Hallo, wie sieht es aus, wenn man NUR die bunten Deckel der Streichholzschachteln gesammelt aufgeklebt in einem Buch hat. Auch was wert??

    geht um frühe 60 Jahre und 70 Jahre vorherigen Jahrhundert….

  8. Marek schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    9 + 6 = ?

    Hallo, ich habe eine Frage, meine Eltern haben zwei Babywindelkartons voll mit Streichholzschachteln aus aller Zeit und Epoche (meine ich) geschenkt bekommen. Es sind (augenscheinlich) ein paar sehr alte dabei. Auch sind viele mit Streichhölzern und nicht benutzter Reibefläche, aber auch sehr viele die Gebrauchsspuren haben. Kann mir jemand einen Tipp geben, wo ich nachschauen kann, ob da eine Wertvoller ist oder nicht? Ich kann leider nicht bei Ebay direkt danach suchen, da ich mich in diesem Bereich nicht auskenne. Daher wende ich mich mal an dieses Forum hier, es wäre toll, wenn jemand einen Tipp für mich hat! Dankeschön!

  9. Schulten, Florian schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    2 + 1 = ?

    Ich möchte meine Sammlung verkaufen – 1.300-1.500 Zündholzschachtel, ungebraucht, viele aus der Politik, ansonsten alles mögliche. Bei Interesse: Florian Schulten, Tel. 06591/7957

  10. Schulten, Florian schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    2 + 6 = ?

    Ich möchte meine Sammlung verkaufen – 1.300-1.500 Zündholzschachtel, viele aus der Politik, ansonsten alles mögliche. Bei Interesse: Florian Schulten, Tel. 06591/7957

  11. Ann-Katrin schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    4 + 0 = ?

    Hallo liebe Sammler,
    Ich bin zu einer Sammlung Streichhölzer gekommen leider kann ich damit nicht viel anfangen. Bei Interesse einfach ne Mail schreiben ich schicke den gerne auch Bilder.
    Mfg Ann-Katrin

  12. hsd schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    8 + 2 = ?

    Eine Sammlung mit vollen Heftchen und Schachteln aus Europa, USA, Russland, China, Japan usw. ist abzugeben. Ca. 0,5 m³.

    ist zu schade, um sie einfach abzufackeln. Ich brauche den Platz.

    H.

  13. Dr. Viktor A. Rusch schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    9 + 1 = ?

    Ich habe einen Karton alter Streichholzschachteln vorwiegend aus Österreich und Deutsch
    land, aber darüberhinaus auch aus aller Welt und würde diese gg. ein kleines Entgelt gerne weggeben.

  14. Schmitt, Cornelia schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    3 + 2 = ?

    Hallo, ich habe vor 25 Jahren eine Kiste voll Streichholzschachteln und Mäppchen aus aller Welt geschenkt bekommen.
    Die die ich doppelt hatte, habe ich bemalt.
    Kleine „Kunstwerke“.
    Nun möchte ich gerne welche abgeben an Interessierte.Manche umsonst, andere gegen kleines Entgelt.
    Preis Verhandlungssache.
    Bilder kann ich nachreichen.
    Gruß Conny

  15. Rolf D. Raima schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    2 + 9 = ?

    Guten Tag,

    habe 3200 Streichholzschachteln aus Deutschland und der ganzen Welt.
    Bei Interesse bitte melden.
    Danke
    Rolf. D. Raima

  16. Horst Krebs schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    10 + 2 = ?

    Suche Streichholzschachtel um 1890 mit der Bezeichnung „Fabrik Kripp a.Rhein“ Hat jemand Infos über diese Streichholzfabrik?
    Vielen Dank

  17. Christa Becker schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    5 + 5 = ?

    Hallo, ich habe eine Kiste voll mit leeren Streichholzschachteln aus den 60ziger/70ziger/80ziger Jahren (Kiste, in der vormals 5 Pakete Kopierpapier waren)zu verschenken.
    Bei Interesse: becker@agtiere.de
    VG CB.

  18. H. Homberg-Seipel schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    5 + 2 = ?

    Guten Tag,
    habe einen großen Karton voller Streichholz-schachteln/briefchen aus Deutschland und dem Rest der Welt. Sie wurden in den letzten
    30 Jahren gesammmelt und sind gut erhalten.
    Würde diese gerne an interessierten Sammler abgeben.
    Wer Interesse hat, schreibt bitte an
    hbg.seipel@lgsgmbh.de

    Schöne Sommergrüße …

  19. Sigrid Lüdtke schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    10 + 5 = ?

    Hallo hier auf der Sammelseite,

    aus dem Nachlass meines Vaters gibt es eine Tüte voll (leerer) Streichholzschachteln, die er über Jahre gesammelt hat. Keine Ahnung, ob etwas wertvolles dabei ist … Würde sie kostenlos „in liebevolle Hände abgeben“ – ansonsten müßten sie in die Müllverbrennung.
    Wer also Interesse hat, möge sich bitte melden.
    MfG S. Lüdtke

  20. Detlev Vreisleben schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    1 + 10 = ?

    Wer kann sagen, aus welchem Jahr die Streichholzschachtel mit eingebautem Fotoapparat stammt?

  21. J. Fabian schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    10 + 6 = ?

    Habe eine sehr alte Sammlung Streichholzschachteln aus Holz in meinem Besitz – aus Erbschaft – die Schachteln sind grösstenteils aus Holz und in bestem Zustand – viele dieser Schachteln/Motive wurden später nachgedruckt – ich besitze die Originale und möchte sie zum Verkauf anbieten – auf Anfrage versende ich gerne Fotos per Mail.

  22. Reinfelder Kurt schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    8 + 4 = ?

    Habe eine große Plastiktüte voll Streichholz-Schachteln,meistens mit Hölzern 30-40 Jahre alt,vom In und Ausland zu verkaufen.R.f.d.K@gmx.de

  23. Steffen Birnstein schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    3 + 6 = ?

    Hallo,
    kleine Streichholzschachtelsammlung in Oldenburg (26123) abzugeben.
    Bei Interesse bitte melden.
    Gruß

  24. k. bornhäuser schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    0 + 5 = ?

    Ich habe eine Schachtel mit Streichholzbriefchen ab zu geben, etwa 150-200 Stück, teilweise doppelt vorhanden.Es sind überwiegend Hotel- oder Restaurant-Werbebriefchen, viele aus dem Ausland (auch außereuropäisch) und alle mindestens 25 Jahre alt.
    Bei Interesse bitte melden.

    Mit freundlichen Grüßen,

  25. Günther schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    8 + 2 = ?

    Dachbodenfund beim Entrümpeln;
    4 Karton voll mit Zündhölzer, teils International;
    eventuell gibt es ja einen Sammler der Freude damit hat
    über ein paar Euro für die Kaffeekasse freuen wir uns.
    Abzuholen in 82211 Herrsching

  26. Sophie Schäferle schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    0 + 1 = ?

    Habe nach dem Tod meiner Oma zwei sehr große Körbe VOLL mit vollen Streichholzschachteln von vielen Jahren Reisen aus der ganzen Welt! Ich kenne mich leider nicht aus, es könnten eventuell ein Paar seltene Sammlerstücke dabei sein 🙂
    Bei Interesse bitte schreiben!

  27. A.Pflug schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    3 + 9 = ?

    Sammlerpaket mit ca. 50 verschiedenen
    schwedischen Streichholzschachteln im
    Jahr 1961 in Stockholm gekauft. Vollständig,
    ungeöffnet und natürlich ungebraucht.
    Wer möchte sowas kaufen?

  28. Martina Wetzel schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    4 + 1 = ?

    Guten Tag,
    wir haben eine sammlung von deutschen streichholzschachteln gefunden, ( bei einem umzug)
    sehen aus wie bücher, viele von 1980-1990
    verschidene formen, zigaretten marken ( lucky, camel (orginal geschlossen),LM uvm
    bei interesse versnde ich gerne bilder
    mfg m.wetzel

  29. Heike Thomsen schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    0 + 8 = ?

    Hallo, ich habe nach dem Tod meiner Eltern viele Streichholzschachteldeckel, die mein Vater in unserer Gastwirtschaft von Gästen erhalten und gesammelt hat. Sie sind aus ganz Europa, viel aus Skandinavien und einige aus Norddeutschland, einige mit Werbung aus den 40er/50er/60er Jahren. Gibt es dafür interessierte Sammler? Gruß Heike

  30. Hildegard schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    4 + 2 = ?

    Biete eine Tüte voller Streichholzschachteln und Briefe, vor allem der sechziger und siebziger Jahre.
    Bei Interesse bitte melden, sende gerne Fotos vorab.

  31. Tanja Mazal schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    6 + 4 = ?

    Hallo, mein Vater ist vor zwei Jahren verstorben… jetzt erst hab ich es emotional geschafft, seine Sachen auszuräumen bzw. zu entsorgen. Heute habe ich einen Steckkasten gefunden mit 20 vollen Zündholzschachteln. Der Aufdruck der Schachteln sind verschiedene Briefmarkenmotive. Bei Interesse können Sie sich gerne bei mir melden. tanjamazal@hotmail.de

  32. Alexander schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    5 + 0 = ?

    Hallo, habe eine Kiste mit streichholzschachteln (voll) von meinem Opa bekommen. Geschätzt aus den 70ern bzw 80ern aus UdSSR. Es ist eine Aufschrift drauf. Übersetzt: nutzt den Fernsprecher. Wenn jemand Interesse hat, gerne melden. Mfg. Alexander

  33. Albrecht schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    9 + 0 = ?

    Guten Abend!
    Ich habe beim aufräumen eine sehr alte Box Streichholzschachteln aus Russland gefunden.
    Auf jeder Schachtel steht auf russisch eine russ. Stadt.
    Auf der Box steht etwas mit Autotourismus… weiter reichen meine russ. Kenntnisse leider nicht.
    Gibt es für so etwas einen Sammlerkreis? Und wenn ja was ist so etwas eventuell Wert?

    Danke!

    MfG

    Albrecht

  34. tom schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    3 + 9 = ?

    habe beim beräumen eine schachtel voller glaube russischer streichholz schachteln mit tier bildern und so gefunden was ist sowas wert

  35. Adolf Freund schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    5 + 5 = ?

    Hallo
    Habe bei Dachbodenarbeiten einen 10er-Pack
    Original verpackte Schachteln mit Welthölzer
    aus dem Jahre 1930 gefunden.
    Gibt es Sammler für diese Schachteln.

    Gruss Freund

  36. Sliwinski schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    9 + 5 = ?

    Wir haben – einfach so aus Spass – Streichhölzer gesammelt, ohne Ziel. Meist nur, weil sie gut aussahen bzw. gut als Souvenir von den Reisen mitzubringen waren. Jetzt ist die „Sammler-Leidenschaft“ etws erloschen. Wir würden sie gern an jemand abgeben, der damit mehr anfangen würde. Zwar würde das „Zündeln“ auch Spass machen, aber dafür sind die Dinger einfach zu schade.
    Es handelt sich um 394 Schachteln und Briefe, dabei einige Sonderformen. Mitgebracht von vielen Reisen, geschnorrt in vielen Kneipen.
    Wenn es jemand im Raum BS-GF-WOB gibt, der daran Interesse hat, bitte melden.

  37. Gorazd schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    1 + 6 = ?

    Hallo!
    Ich komme aus Slowenien, und habe viele Streichholzschachteln geerbt, genau 137 Stück. Ohne Streichhölzer. Streichholzschachteln sind aus Jugoslavien ( Drava) mit verschiedenen Bildern.
    Wenn Sie Interesse haben am Kauf oder Bilder, kontaktieren Sie mich: gorazd13@gmail.com

  38. Lars Hübner schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    10 + 4 = ?

    Hallo,
    Ich habe einen großen Karton voller Streichholzschachteln mit Hölzern aus Deutschland, Europa und div. weltweit. Sie sind ca. 30 Jahre alt und gut erhalten.
    Ich würde diese gerne an interessierten Sammler günstig abgeben.
    Viele Grüsse,
    Lars Hübner

  39. Alba schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    2 + 10 = ?

    Hallo!
    Habe sehr viele Streichholzschachteln geerbt, von denen ich einige loswerden möchte. Sie sind zwar leer, jedoch gut erhalten. Darunter eine Sammlung von den Schlummerwitzen von Schlummerwitzen von REWE und noch viele weitere!
    Bei Interesse einfach kontaktieren:
    alba-kiefer@gmx.de

  40. Treitschke Monika schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    9 + 10 = ?

    Habe eine Sammlung von 35000 Streichholzschachteln zum großen Teil in Vitrienen.die würde ich gern abgeben oder einem Museum stiften.
    Mit freundlichem Gruß
    M.T.

  41. Miriam schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    2 + 10 = ?

    Habe eine große Sammlung von Zündhölzer von meinem Opa aber die Schachteln sind nicht ganz sondern Opa hat alle bilder rausgeschnitten. Sie haben keinen wert richtig? danke fuer die info

  42. B. Niedermayr schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    1 + 5 = ?

    Habe eine große Sammlung von Zündhölzer bekommen und wollt nachfragen wo man sich erkundigt, was die Wert wären….
    Darunter 1972 olympische Original verpackte 😉
    Kann mir da jemand helfen???
    Danke …..

  43. M. Petersen schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    8 + 5 = ?

    Hallo,

    habe bei der Kernsanierung unseres Hauses eine alte Streichholzschachtel
    von Kaiser´s Kaffee einfach köstlich gefunden.Ohne Streichhölzer.
    Besteht evtl. für jemanden Interesse?

    Gruß
    M.Petersen

  44. Michael schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    6 + 9 = ?

    Möchte die Streichholzschachtelsammlung meines Vaters an einen Sammler abgeben. Die Sammlung wurde hauptsächlich in den Jahren (ca.) 1955-65 angelegt, evtl. sporadisch auch später noch. Die Sammlung entstand in der DDR . Ich gebe die Sammlung gerne kostenfrei ab gegen Portoübernahme und irgend einen glaubhaften Nachweis der Ernsthaftigkeit des Sammelns. Ich meine die Sachen in Ebay gegen Gebot verticken…könnte ich auch allein.
    Wenzel.sicherheit@email.de

  45. Andrea schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    3 + 0 = ?

    Hallo, möchte die Sammlung meines Vaters an einen interessierten Sammler abgeben. Schachteln und Etiketten, nähere Infos gerne auf Anfrage. Mindestens vor 1970.

  46. J. Romer schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    0 + 10 = ?

    Hallo,
    habe auf Ebay eine Streichholzschachtel aus einem Restaurant im World Trade Center entdeckt. Weiß jemand was die Schachtel wert sein könnte?
    Wäre dankbar für eine Auskunft.

  47. Elke Glaß schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    4 + 5 = ?

    Muss eine Korrektur bei meiner Email-Adresse vornehmen: elke.glass@email.de

    Sorry!

  48. Elke Glaß schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    0 + 2 = ?

    Hallo,

    habe wieder angefangen, Streichholzschacheln und -briefchen zu sammeln. Würde gerne mit Sammlern in Kontakt treten und auch mit denen, die ihre Sammlung auflösen wollen.
    Bitte unter elke.glass@email Kontakt aufnehmen.

    Liebe Grüße, Elke

  49. Maik Dettweiler schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    5 + 3 = ?

    Hallo liebe Streichholz Fans ich habe eine seltene Schachtel gefunden bzw ich weiß das leider nicht darum bitte ich euch um Hilfe 🙂 . Die Schachtel ist aus ribnitz Dagmaren IND Mecklenburg Vorpommern. Was ich dazu noch sagen kann ist das da das Rostocker Tor drauf ist

  50. Sandra Albert schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    0 + 0 = ?

    Hallo Sammler und Sammlerinnen,

    Habe von meinem Opa einen Sammel-Karton Olympia aus Russland mit 28 gefüllten Streichholzschachteln geschenkt bekommen, Top Zustand.
    Wer Interesse hat, kann selbstverständlich Fotos vorab geschickt bekommen
    Einfach melden unter Sandra.albert@gmx.net

    Gruß
    Sandra

  51. Annette schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    9 + 9 = ?

    Hallo Streichholzfans,

    ich habe eine bescheidene Frage, weil total unwissend: gibt es sowas wie einen „Sammlerwert“ für Streichholzschachteln?

    Mein Vater hat mal welche gesammelt und möchte sie nun los werden. Ich habe aber echt keine Ahnung davon!

    Danke euch für eine Antwort!
    annettemoecks@yahoo.de

    LG

  52. Holger S schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    6 + 10 = ?

    Eine gößere Sammlung von Heftchen und Schachteln aus Europa, USA, Russland usw., ca. 0,5 m³ wird aus Platzgründen meistbietend in Düsseldorf abgegeben.

    Gern höre ich etwas

    Holger

  53. Jürg Prader schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    4 + 5 = ?

    Vor einigen Wochen war in der COOP-Zeitung ein Artikel über verschiedene Sammler, dabei wurde ein grosser Streichholzschachtel-Sammler namentlich erwähnt. Leider habe ich die Zeitung irrümlicherweise entsorgt. Können Sie mir sagen, wer das war? Ich hätte dem Sammler gerne holländische Schachteln geschenkt.
    Freundliche Grüsse
    Jürg Prader

  54. M. Bausch schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    3 + 7 = ?

    Hallo, ich habe 9 Dicke Ordner voll mit Streichholzbriefchen abzugeben!
    Bei interesse Freaky2222@gmx.net
    Kann auch gerne Bilder per Email schicken!

  55. mille schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    4 + 1 = ?

    Hallo Benjamin Rost wenn Du noch Lust hast auf nen crazy Sammler dann melde dich bei mir mille66.tm@gmail.com freu mich drauf 😉

  56. Thomas milde schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    6 + 6 = ?

    Hallo Ursula Döcker ,finde es schön dass es noch Menschen gibt die Dinge sammeln die nicht wirklich jemand interessieren .würde mir das gerne mal anschauen aber bin kein Händler ,diese halsabSchneider !!melde dich mal bitte

  57. T. Wölk schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    1 + 7 = ?

    Hallo,

    bin heute auf Arbeit auf eine Streichholzschachtel gestoßen von der Deutschen Bundesbahn. Aufdruck:“ Unverkäufliche Sicherheitszündhölzer
    Haushaltsware der Deutschen Zündwaren-Monopolgesellschaft“.
    Jetzt meine Frage. Hat die für Sammler einen Wert bzw. würde ein Sammler für sowas eventuell Interesse zeigen?
    Würde mich über eine schnelle Antwort freuen 🙂

    MfG

  58. Büchting,Christian schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    1 + 9 = ?

    Habe eine Streicholzschachtel “ 40 TISONS 10c“
    abzugeben. Interesse ?

  59. Ursula Döcker schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    2 + 7 = ?

    Hallo Sammler,
    ich habe seit den 70ern Streichholzschachteln und Briefchen aus aller Welt gesammelt. Diese ca. 500 Exemplare suchen einen neuen Platz. Interessiert?
    Gegen Portoersatz gebe ich sie gerne weiter.
    mfg Ursula Döcker

  60. Jutta Fink schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    7 + 6 = ?

    Hallo, liebe Sammler,
    seit den 1960igern sammle ich Streichholzschachteln/-briefchen und Schachteldeckel. Ich würde mich gerne von allem trennen. Es gibt in- und ausländische, sicher auch kuriose und wunderschöne Exemplare dabei.
    Wer Interesse hat , schreibt bitte an jufili@web.de

    Schöne Sommergrüße
    Jutta Fink

  61. Swen schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    8 + 8 = ?

    Hallo Sammler,
    ich will meine Streichholzschachtelsammlung auflösen. Es geht um gut 450 Stück (Schachteln und Briefchen in allen möglichen Größen und Ausführungen).
    Ich habe keine Vorstellung was das wert ist. Daher bitte ich einfach um Angebote.
    Ich habe die Sammlung fotografiert. Diese kann ich gerne per Email zusenden.
    Bei Interesse schreiben Sie mir bitte eine Mail an „swenbaumeister@freenet.de“.
    Gruß
    Swen

  62. BenBR schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    5 + 1 = ?

    Hallo,

    ich suche für einen Filmbeitrag im Bayerischen Fernsehen noch einen Streichholzschachtelsammler, der Lust hätte uns seine Sammlung zu zeigen. Es geht um ein Porträt in der Nachmittagssendung „Wir in Bayern“, also ein schönes, ehrliches Porträt in dem einem nicht das Wort im Mund herum gedreht wird. Wäre schön, wenn sich jemand meldet oder wer jemanden kennt. Hier meine Mailadresse: Benjamin_Rost(at)web.de

    Herzliche Grüße

    Benjamin Rost

  63. JustSomeMarkers schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    2 + 5 = ?

    Hallo Allerseits! Sehr spannender Artikel! Habe neulich einige alte Weltholz-Schachteln gefunden und mal ein bisschen recherchiert. Sammle selbst nur Permanent Marker und da vor allem welche aus den 1970ern und 1980ern (justsomemarkers.wordpress.com).
    Aber nebenbei: Die überall entzündbaren Streichhölzer waren in Italien z.B. noch sehr lange üblich, habe da auch noch zig Schachteln von… Ist doch immer wieder witzig wenn sich Leute fragen, wie ich das Streichholz an der Hauswand anbekommen habe… Beste Grüße!

  64. grieshofer schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    3 + 8 = ?

    hallo, habe 2 schachtel voll mit streichholz etiketten viele aus den 5o igern bzw. frankreich
    interesse ? mail an gcg@aon.at

  65. Franz Müller schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    9 + 4 = ?

    Hallo, ich habe noch eine kleine Sammlung an Streichholzschachteln und möchte diese gern sehr preisgünstig weg geben. Wer Interesse hat einfach mailen an fhm_75@gmx.de.

    Viele Grüße
    Franz

  66. M. Schoman schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    9 + 7 = ?

    Meine Sammlung aus New York der 60er sucht neuen
    Interessenten. Dazu neuere Schweiz usw
    Freue mich über Antworten. Gruss Marianne

  67. Rainer Romer schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    2 + 4 = ?

    Hallole zusammen,
    meine Mama hatt in den 60er/70er Jahren einige Streichholzschächtelchen gesammelt. Unter anderem sogar ein Original US WWII Streichholzbriefchen mit dabei.
    Interesse?
    Gegen eine gute Flasche Wein + Portoersatz schicke ich die gerne jmdm zu.
    So long, Rainer

  68. Martin Lange schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    7 + 7 = ?

    Nachtrag:

    Es sind v. a. deutsche

  69. Martin Lange schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    10 + 10 = ?

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe eine Kiste mit Steichholzschachteln aus den 60ern und 70ern.

    Aus dem Gedächtnis würde ich sagen, etwa 50x40x90 cm Ich will es loswerden. Hat jemand Interesse?

    09548 98 14 98

  70. Wolfgang Brauer schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    3 + 3 = ?

    Hallo Herr Vollbrecht,
    hiermit bitte ich um eine Info, ob und ggf. wann und wo die von Ihnen geplante Ausstellung zur Feuererzeugung stattfindet. Falls die Ausstellung nicht durchgeführt wird, wäre ich trotzdem für eine Kontaktaufnahme dankbar.
    Wolfgang BRAUER

  71. martin reimann schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    1 + 10 = ?

    hallo …. ich habe eine alte goldene streichholzschachtel von den universal studios california …. die schachtel hat ein goldenes sehr detailiert verarbeitetes blumenmuster und in der mitte ein weisses schild von universal studio california drauf … ich denke sie sehr wertvoll hat jemand ahnung grüße

  72. Renate Nöbe schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    10 + 2 = ?

    Habe einige ältere Streichholzschachteln, die nur einen Interessenten/-in suchen, ich schicke sie dann kostenlos zu.

  73. D. Wendlandt schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    7 + 0 = ?

    Sehr geehrter Herr J.Vollbrecht,
    ich konnte erst jetzt von Ihrem Interesse erfahren. Ich hoffe, Sie sind noch interessiert. Meine e-Mail Adresse ist: mdwendlandt@t-online.de

  74. Mike Kollmann schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    1 + 10 = ?

    Hallo Phillumenisten

    Ich habe Jahrelang Streichholzschachteln/hefte gesammelt(der gröste Teil aus D aber auch sehr Viele aus fast allen Ländern)und auch viele Koiriositäten.Der bestand ist weit über 3000 Objekte.
    Da ich die Lust und auch das Interesse Verloren Habe würde ich sie Gerne Veräußern und Suche Interessenten.
    Ihr könnt euch auch unter meiner Mailadresse Kollomann@web.de melden.

    Mfg Mike Kollmann

  75. Jürgen Vollbrecht schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    8 + 9 = ?

    Hallo D. Wendland,

    ich werde im kommenden Jahr eine größere Ausstellung zu den Themengebieten Feuererzeugung und Beleuchtung durchführern. Hierzu könnte ich Ihre Streichholzschachtelsammlung ganz wunderbar gebrauchen. Ist das noch zu haben?

    herzliche Grüße, J. Vollbrecht

  76. D. Wendlandt schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    5 + 5 = ?

    Hallo Sammler von Streichholzschachteln,

    ich habe jahrelang gesammelt und so einen Bestand von knapp 2000 Schachteln und Heftchen zusammen bekommen. Überwiegend deutsche aber auch einige ausländische und orginelle. Wer ist an 50 % meiner Sammlung (genau 930)interessiert ?
    D. Wendlandt

  77. m.bayer schrieb:
    Dem Autor eine E-Mail senden!
    Dein Name:
    Deine E-Mail:
    Deine Nachricht:
    Sicherheitsfrage (Spamschutz):
    6 + 0 = ?

    Hallo, ich habe gerade zwei uralte D
    Streichholzschachteln gefunden. Gibt es dafür interessierte Sammler? Gruß Mechthild

Kommentieren Sie hier im Sammler Blog Streichholzschachteln !

Sachbezogene Kommentare und Anregungen zum Thema Streichholzschachteln bitte hier abgeben. Bitte auf Groß- und Kleinschreibung achten, andernfalls können wir den Kommentar nicht freigeben.

Füge ein Bild hinzu (Optional)

Hinweis: Max. Bildgröße beträgt 2MB. Das Bild wird nach “Kommentar absenden” hochgeladen, dies kann ein paar Sekunden dauern.
Wir freuen uns über Ihre Empfehlung!

Ihnen hat unser Beitrag über "Streichholzschachteln" gefallen? Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Seite anderen Sammlern weiterempfehlen. Wenn Sie eine eigene Homepage haben, können Sie diesen Code einbauen:

<a href="http://www.sammeln-sammler.de/streichholzschachteln/ ">Streichholzschachteln</a>

Alternativ können Sie auch unser Logo mit diesem Code einbauen:


<a href="http://www.sammeln-sammler.de"><img src="http://www.sammeln-sammler.de/pics/banner/sammeln.jpg" width="234" height="30" border="0"></a>