Historische Goldmünzen – ein geschichtsträchtiges Sammelgebiet

Tipps zum Sammeln von historischen Goldmünzen

Eines der wichtigsten Kennzeichen für den Beginn der menschlichen Zivilisation ist der Handel. Dieser war über Jahrhunderte vom Münzgeld geprägt. Die wertvollsten Münzen wurden dabei zumeist in Gold geprägt. Da sich häufig die jeweiligen Herrscher auf diesen Münzen porträtieren ließen, lassen sich gerade Goldmünzen meist historisch genau einordnen.Historische Goldmünzen eignen sich zum Sammeln

Historische Goldmünzen sind mittlerweile eine Menge Geld wert. Neben ihrem hohen Materialwert besitzen sie meist gleichzeitig einen besonderen historischen Wert. Dieser Wert bestimmt sich aufgrund einer Reihe unterschiedlicher Faktoren, die auch Einfluss auf die künftige Wertentwicklung haben. Da die Anschaffungskosten einzelner Münzen im Vergleich zu anderen Sammlerobjekten sehr hoch sein können, gilt es vorsichtig zu agieren. Im Internet lässt sich auf Seiten wie muenzkurier.de ein schneller Vergleich der Münzen durchführen. Bei Münzvereinen lässt sich sehr leicht mit gleichgesinnten Münzsammlern Kontakt knüpfen und ein Austausch zur Numismatik durchführen. Gerade auf dem Gebiet „Historische Goldmünzen“ sollte man aber nur mit dem Sammeln beginnen, wenn man sich ein ausreichendes Maß an Sachkunde erarbeitet hat.

Zu beachten ist hierbei:

– die Auflage der einzelnen Münzenserie

– die Beliebtheit des jeweiligen Sammelgebietes

– die Entwicklung des Goldpreises

Die Wertbestimmung bei historischen Goldmünzen

Bei der weit überwiegenden Mehrheit historischer Goldmünzen existieren in der Regel Nachweise über den Reinheitsgehalt des bei der Prägung verwendeten Goldes. Insofern lässt sich der reine Materialwert der Münzen meist relativ einfach bestimmen. Anders sieht es bei deren historischem Wert aus. Hierbei spielt nicht zuletzt das Alter der jeweiligen Münzen eine entscheidende Rolle. Allerdings können auch Münzen jüngeren Datums exorbitant hohe Preise erzielen. Dies ist dann der Fall, wenn die Auflage der betreffenden Prägung gering war und die übrig gebliebenen Münzen entsprechend selten sind. Allerdings kann hierbei nicht ausschließlich von der ursprünglichen Auflage ausgegangen werden. Denn vielfach wurden in Not- und Kriegszeiten große Teile der Münzauflagen nicht in den Verkehr gebracht, sondern wieder eingezogen, eingeschmolzen und zur Bestreitung von Rüstungskosten und anderen notwendigen Ausgaben verwendet.

Beliebte Sammelgebiete sorgen für größere Preissteigerungen

Ein weiteres Kriterium bei der Bestimmung des Preises einer Goldmünze ist deren Beliebtheit bei Sammlern. Historische Goldmünzen aus Deutschland, Frankreich oder anderen nord- und mitteleuropäischen Staaten erzielen meist deutlich höhere Preise als vergleichbare Stücke aus Ländern wie Spanien, Italien oder Griechenland. Der Grund hierfür ist die höhere durchschnittliche Kaufkraft in den erstgenannten Staaten. Die dortigen Sammler entwickeln häufig eine größere Zuneigung gegenüber einheimischen alten Münzen als gegenüber Fremdwährungen und sind infolgedessen auch eher bereit, für diese höhere Preise zu zahlen. Historische DollarmünzeGleiches gilt entsprechend für Goldmünzen aus dem nordamerikanischen Raum oder, gerade in den letzten Jahren, für historische Münzen aus dem russischen Zarenreich.

Die Spekulation auf die Goldpreisentwicklung

Eine äußerst risikoreiche Angelegenheit ist es, mit historischen Goldmünzen in Bezug auf deren Goldpreis zu spekulieren. Denn der den Münzen innewohnende historische Wert führt meist zu hohen Preisaufschlägen gegenüber dem reinen Materialwert. Außerdem lassen sich Gewinne mit Gold nur dann erzielen, wenn es wieder verkauft wird. Insofern ist ein gewinnorientiertes Handeln mit Goldmünzen meist nur etwas für leidenschaftlose Sammler ohne Anhänglichkeit gegenüber einzelnen Stücken. Umgekehrt bietet eine Goldmünzensammlung gegenüber anderen Sammlungen wertvoller Objekte den Vorteil einer deutlich einfacheren Veräußerbarkeit in Krisenzeiten. Gerade für historisch interessierte Menschen ist das Sammeln von Goldmünzen deshalb nicht nur ein interessantes Hobby, sondern bietet außerdem finanzielle Sicherheit in Form eines zusätzlichen Notgroschens.

Die Abbildungen wurden freundlicherweise von muenzkurier.de überlassen.

 

Kommentieren Sie hier im Sammler Blog Historische Goldmünzen !

Sachbezogene Kommentare und Anregungen zum Thema Historische Goldmünzen bitte hier abgeben. Bitte auf Groß- und Kleinschreibung achten, andernfalls können wir den Kommentar nicht freigeben.

Füge ein Bild hinzu (Optional)

Hinweis: Max. Bildgröße beträgt 2MB. Das Bild wird nach “Kommentar absenden” hochgeladen, dies kann ein paar Sekunden dauern.
Wir freuen uns über Ihre Empfehlung!

Ihnen hat unser Beitrag über "Historische Goldmünzen" gefallen? Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Seite anderen Sammlern weiterempfehlen. Wenn Sie eine eigene Homepage haben, können Sie diesen Code einbauen:

<a href="http://www.sammeln-sammler.de/muenzen/historische-goldmuenzen/ ">Historische Goldmünzen</a>

Alternativ können Sie auch unser Logo mit diesem Code einbauen:


<a href="http://www.sammeln-sammler.de"><img src="http://www.sammeln-sammler.de/pics/banner/sammeln.jpg" width="234" height="30" border="0"></a>